Skip to main content

Viele Ideen von Studenten zum „Leben in Ensdorf“

    Hans Babl    CSU Ortsverband Ensdorf

Im Wittelsbacher- und Fürstensaal sind derzeit bei Voranmeldung die 23 besten Arbeiten von 70 Architekturstudenten der TH Nürnberg zum Thema „Leben in Ensdorf“ zu besichtigen.

Diese Gelegenheit nahm der Ortsverband Ensdorf der CSU wahr, um sich über die studentischen Arbeiten, Pläne und Modelle zu „bauen im Bestand“ und „Ortseingang Ensdorf“ anzusehen. Vorsitzender Johann Bösl informierte eingangs, dass die Studenten „frei von der Leber weg“ geplant hätten und mit ihren Arbeiten Denkanstöße geben, „was wir in Zukunft machen können“.

Bürgermeister Markus Dollacker, der durch die Ausstellung führte und Erläuterungen gab, betonte, dass sich der Gemeinderat Gedanken gemacht habe, wie man wieder in die Städtebauförderung kommen und Ensdorf „aufhübschen“ könne. Von den Studenten habe man dazu viele Ideen bekommen.

Auch der Heimat- und Kulturverein hatte bereits zum Besuch der Ausstellung eingeladen, was von zahlreichen Besuchern angenommen worden war.

Bilder

Viele Ideen von Studenten zum „Leben in Ensdorf“.
Viele Ideen von Studenten zum „Leben in Ensdorf“.
Viele Ideen von Studenten zum „Leben in Ensdorf“.
Viele Ideen von Studenten zum „Leben in Ensdorf“.
Viele Ideen von Studenten zum „Leben in Ensdorf“.